Home
Über uns
Unsere Hunde
Bilder
Bildergalerie
Welpen
Videos
WEB CAM
Rassestandard
Medizin - Infos
Links
Anfahrt
Impressum
Gästebuch
 


Viele Jahre mussten wir kämpfen und all unsere Überredungskünste anwenden, bis wir unser Familienoberhaupt endlich überzeugt hatten, neben Katze, Hase, Pferd etc. noch einen weiteren Vierbeiner in unsere Familie aufzunehmen.
 
Im Mai 2005 war es dann endlich soweit und wir konnten unseren kleinen „Timmy“ (Amadeus vom Elfenreigen), damals gerade 8 Wochen alt, zu uns nach Hause holen. Der kleine Wirbelwind machte uns so viel Freude, dass es nicht lange dauerte, bis unser Papa, der nie ein großer Hundefreund war, von einer großen Alm mit vielen kleinen Bolonkas träumte.

Ein halbes Jahr später verliebte er sich dann auch noch in ein kleines schokobraunes Bolonka-Mädchen. Und so bekam Timmy im Dezember 2005 eine Spielgefährtin, die wir „Tiffany“ tauften. Eigentlich heißt sie ja „Disney vom Sternenlicht“, aber wir fanden Tiffany viel schöner. 

Die zwei Hunde wurden unzertrennlich und im Frühjahr 2007 durften sie endlich eine Familie gründen. Wenn es nach Timmy gegangen wäre, hätten wir schon viel früher Nachwuchs gehabt. ;-)

Aber wir wollten, dass Tiffany sich erst einmal gut bei uns einlebt und ein kleines fröhliches Bolonka-Mädchen wird, denn ihre Kindheit in der ersten Familie war leider nicht so schön. 

Am 13. April 2007, zu allem Überfluss auch noch ein Freitag, erblickten 4 kleine Bolonka-Babys das Licht der Welt. Eigentlich hatten wir ja nur mit 3 Welpen gerechnet, aber da hatte sich wohl einer bei der Ultraschalluntersuchung versteckt.

Die nächsten Wochen mit der ganzen Rasselbande waren für uns alle sehr aufregend und stressig, aber auch wunderschön. Die vier Kleinen haben sich prächtig entwickelt und wurden von allen bewundert. So auch beim 7. Bolonka-Treffen in Sebnitz, wo sie so manchem Großen die Show stahlen.

Doch dann war es soweit: Die Welpen waren alt genug, um auszuziehen. Sie haben alle sehr liebe Familien gefunden, aber der Abschied war für uns trotzdem sehr traurig.

Danach war es plötzlich wieder ganz ruhig bei uns. Und da uns nach unserem ersten Wurf sehr viele Anfragen für künftige Welpen erreichten, hat Timmy noch eine zweite Herzensdame bekommen. Tja, Hund müsste man sein... :-) Die kleine „Phoébe“ (Felisha-Phoébe von der Hohen Esse) zog im Juli 2007 bei uns ein und eroberte unsere Herzen im Sturm.

Als unsere „Erstgeborene“ haben wir Anabell selbst behalten, so dass unsere Familie von zwei Hunden (Timmy und Tiffany) ganz schnell auf vier Hunde (Timmy, Tiffany, Anabell und Phoebe) gewachsen ist. 

Seitdem sind einige Jahre vergangen und wir haben unsere Familie um noch zwei weitere Bolonka-Hündinnen erweitert. Von Betty und Daisy, aus unserem zweiten und vierten Wurf, konnten wir uns einfach nicht trennen. 

Alle Welpen aus den letzten Jahren haben sehr liebe Familien gefunden, manche ganz in der Nähe, manche aber auch etwas weiter weg. Mit vielen von ihnen sind wir noch immer in regem Kontakt und freuen uns über die Fortschritte, die unsere Welpen machen und die Freude, die sie ihren neuen Besitzern bereiten. Hin und wieder treffen wir uns auch zu Hundegeburtstagen, Hundewanderungen oder sonstigen Anlässen.

 
Ein wichtiger Punkt, der uns am Herzen liegt:

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unsere Welpen nicht billig oder gar ohne Papiere abgeben!

Auch geben wir unsere Welpen nicht ab, bevor sie 12 Wochen alt sind, da die Zeit mit ihrer Mutter und die Sozialisierungsphase mit ihren Geschwistern, unseren anderen Bolonkas und Familienmitgliedern einen wichtigen Abschnitt im Leben der Welpen darstellen.

Wir legen sehr großen Wert auf das Wohlergehen und die Gesundheit unserer Hunde und wir wollen keine Massenzucht betreiben, sondern seriös und nicht auf Kosten unserer Hunde züchten. Deshalb haben wir uns einem Züchterverband, dem Europäischen Rassehundeverein, angeschlossen.

Eine seriöse Zucht erfordert nicht nur viel Zeit und Liebe, sondern auch einen sehr großen finanziellen Aufwand. Unsere Welpen wachsen in einer familiären und liebevollen Umgebung auf. Sie werden nicht im Zwinger, sondern im Haus gehalten und können jederzeit im Garten spielen. 

Unsere Welpen sind alle mehrfach entwurmt und komplett geimpft. Ebenso sind sie mit einem Mikrochip versehen, der seit 2005 Pflicht ist, wenn Sie mit Ihrem Hund ins Ausland reisen wollen. Weiterhin fallen Kosten für die Versicherung, Hundesteuer, Beiträge für den Züchterverband, Kosten für die Ausstellung der Ahnentafeln, für die Wurfabnahme, Futter (selbstverständlich kein Billigfutter), Pflegemittel und sonstige Hundeausstattung etc. an. Leider kann es auch manchmal zu Komplikationen oder Krankheiten kommen, so dass eine gute und teilweise sehr kostenintensive medizinische Behandlung erforderlich wird.

Außerdem haben wir bei unseren Hunden Gentests machen lassen, um sicherzustellen, dass bei unserer Zucht bolonkatypische Eigenschaften vererbt werden. 

Die Untersuchung der Elterntiere auf Patella Luxation ist für uns selbstverständlich.

Aus diesen Gründen und um sicherzustellen, dass unsere Hunde nicht unüberlegt angeschafft werden und es ihnen in der neuen Familie an nichts mangeln wird, geben wir unsere Welpen nur zu dem rassetypischen Preis und nur mit Papieren ab!

 Also sparen Sie nicht an der falschen Stelle und kaufen Sie Ihren Welpen nur bei einem seriösen Züchter!






Zu guter Letzt:

 

Unseren Zwingernamen haben wir nach unserer wunderschönen alten Linde im Garten gewählt.